INFOS ZUM LAGERBESTAND

Ihr Lieben,

da die ein oder andere von Euch noch sehnsüchtig auf eine Warenlieferung von mir – bzw. Stampin‘ Up! – wartet, möchte ich Euch die aktuellen Informationen (Stand diese Woche) nicht vorenthalten. Ich gebe Euch die Info von Stampin‘ Up! ohne große Änderung 1:1 weiter:

„Aktuelle Mitteilung zum Coronavirus (COVID-19)

Wir beobachten weiterhin die aktuellen Meldungen zu COVID-19 hinsichtlich der unterschiedlichen Aspekte des Geschäftslebens, die Demonstratoren betreffen (Produktherstellung, Transport, Reisen, Veranstaltungen etc.). Schließlich liegen uns die Gesundheit und Sicherheit unserer Demonstratoren und unserer Mitarbeiterschaft sehr am Herzen. Wir bedanken uns für Ihre partnerschaftliche Zusammenarbeit und Ihre Geduld, während wir am Umgang mit diesem globalen Problem arbeiten.

Wir tun alles in unserer Macht Stehende, um die Auswirkungen auf Ihre Geschäftstätigkeit abzumildern. Dazu gehört der Produktversand per Luftfracht, wann immer es möglich ist. Die nachfolgende Liste mit Produkten, die in Ihren Märkten bereits von Verzögerungen betroffen sind bzw. betroffen sein werden, wird wöchentlich aktualisiert.

133456: Memento Nachfülltinte in Smoking-Schwarz
151508: Stazon Stempelkissen in Hellbrau

Warenproduktion

Alle Fabriken in China, die für uns produzieren, haben den Betrieb wieder aufgenommen. Der Ausbruch von COVID-19 hat jedoch zu mehr Verzögerungen beim Auffüllen unseres Produktvorrats als üblich geführt. Es besteht aktuell eine hohe Nachfrage nach Luftfrachtlieferungen aus China. Das macht es für uns schwierig, den Warenversand zu beschleunigen.

Unsere Produktionseinrichtung in Nordamerika arbeitet weiterhin über die normalen Betriebszeiten hinaus in zwei Schichten. Allerdings sind unsere Kapazitäten durch den zeitlichen Abstand zwischen den Schichten, fehlende Mitarbeiter und die Einarbeitung neuer Hilfskräfte eingeschränkt. Dennoch arbeiten wir unter Hochdruck daran, Lieferrückstände bei Stempeln, Tinte und Farbkarton so gering wie möglich zu halten. Dennoch wird es in den nächsten Monaten zu Lieferrückständen bei diesen Produkten kommen. Dies gilt insbesondere, da wir aufgrund der aktuellen Lage nicht rasch auf unerwartete Produktnachfragen reagieren können.

Auch bei einigen unserer Lieferanten in Nordamerika kommt es momentan zu Lieferverzögerungen, weil auch sie Maßnahmen umsetzen, um ihre Mitarbeiterschaft zu schützen. Die Warenproduktion geht bei allen Lieferanten weiter. Falls sich daran etwas ändern sollte, informieren wir Sie.

Versand

Unser Mitarbeiterteam im europäischen Zentrallager gibt sein Bestes, um Bestellungen so schnell wie möglich zu bearbeiten. Die Einführung einer zweiten Schicht und Samstagsarbeit hat die Produktivität gesteigert, sodass unsere MitarbeiterInnen sich den üblichen Versandzeiten inzwischen wieder annähern. Dennoch bleibt die Lage unsicher, und so könnte es auch wieder zu veränderten Umständen kommen. Planen Sie daher am besten entsprechend voraus und längere Lieferzeiten ein. Wir halten Sie mit aktuellen Mitteilungen dazu weiterhin auf dem Laufenden.

Unser europäisches Zentrallager unterliegt weiterhin strikten Sicherheitsmaßnahmen, darunter die Folgenden:

Das Lager darf nur von befugtem Sicherheitspersonal betreten werden.
Zeigt jemand aus dem Personal Krankheitssymptome, darf er oder sie die Einrichtung nicht betreten.
Die MitarbeiterInnen müssen zu jedem Zeitpunkt (also während der Arbeit und in den Pausenzeiten) einen Mindestabstand von zwei Metern einhalten.
Die MitarbeiterInnen tragen beim Zusammenstellen der Artikel für Bestellungen Handschuhe.
Um das Coronavirus an der Ausbreitung zu hindern, kann UPS in einigen Regionen aufgrund von behördlichen Auflagen nicht mehr ausliefern. UPS weist die betroffenen Lieferungen mit einem Ausnahmecode aus, damit die EmpfängerInnen den Status dieser Lieferungen nachverfolgen können. Um zu erfahren, wie UPS auf die aktuelle Situation reagiert, klicken Sie hier. In Deutschland kommt es bei DHL zu keinerlei Lieferbeschränkungen.

Bericht zum Lagerbestand

Vielleicht haben Sie im Bericht zum Lagerbestand gelegentlich Artikel ohne voraussichtliches Verfügbarkeitsdatum bemerkt. Die Angaben im Bericht zum Lagerbestand basieren auf Versandinformationen zu Produkten, sobald diese sich auf dem Weg in Ihren Markt befinden. Die meisten Produkte werden aus unserem Logistikzentrum in Nordamerika nach Europa, Japan und die Südpazifik-Region versandt. Das heißt: Geht uns ein Produkt in Nordamerika aus, können wir es erst wieder in andere Märkte versenden, wenn wir Nachschub von unseren Lieferanten erhalten.

 

NEUER KATALOG

Der Verkaufszeitraum für den neuen Jahreskatalog beginnt am 03. Juni!

Nur noch eine Woche – dann erscheint der Jahreskatalog 2020–2021!

Vergessen Sie vor lauter Begeisterung über den neuen Jahreskatalog jedoch nicht, dass am 2. Juni 2020 der letzte Tag für Bestellungen aus dem Minikatalog Januar–Juni 2020 und dem Jahreskatalog 2019–2020 ist.

Für Bestellungen gelten die folgenden Fristen:

Telefon: 2. Juni 2020, 17.50 Uhr (AT, DE)/16.50 Uhr (UK)
OEX oder online: 2. Juni 2020, 23.50 (AT, DE)/22.50 Uhr (UK)

Auslaufprodukte sind nur verfügbar, solange der Vorrat reicht!

 

Aktuelle Mitteilung zur Zollsituation: Woche vom 25. Mai

StāzOn Nachfülltinten in Hellbraun und Schwarz werden aus dem Sortiment genommen

Nachdem wir über viele Monate versucht haben, die notwendigen Daten zu diesen beiden Nachfülltinten einzuholen, haben wir nun entschieden, die StāzOn Nachfülltinten in Hellbraun (Art.-Nr. 152820) und Schwarz (Art.-Nr. 102566) in Europa aus dem Sortiment zu nehmen. Wir hatten gehofft, die Genehmigung dafür zu erhalten und die Artikel dann wieder anbieten zu können. Allerdings glauben wir nicht mehr, die Zollanforderungen mit den Informationen, die unser Lieferant preisgibt, erfüllen zu können. Bei noch ausstehenden Nachlieferungen dieser Artikel werden wir die Kosten zurückerstatten. Wir erinnern daran, dass die StāzOn Stempelkissen noch in beiden Farben erhältlich sind (siehe S. 147 im Jahreskatalog 2020–2021).

Artikel im Jahreskatalog

Präzisionskleber (Art.-Nr. 138309): Wir stellen in Zusammenarbeit mit unserem Lieferanten weitere Informationen für das Sicherheitsdatenblatt zusammen, bevor wir es nochmals bei der lokalen Behörde einreichen.
Klassische Nachfülltinten: Einige Farben der Nachfülltinte von unserem ersten Lieferanten sind uns bereits ausgegangen (siehe „Bereits mitgeteilte Informationen zu den Tinten“ unten). Deshalb sind die Artikel in der folgenden Liste entweder nicht bestellbar oder werden nachgeliefert.

Klassische Nachfülltinte in Saharasand (Art.-Nr. 105220)
Klassische Nachfülltinte in Wildleder (Art.-Nr. 115663)
Klassische Nachfülltinte in Pfauengrün (Art.-Nr. 150090)
Klassische Nachfülltinte in Ziegelrot (Art.-Nr. 150093)
Klassische Nachfülltinte in Rokoko-Rosa (Art.-Nr. 150089)
Klassische Nachfülltinte in Rauchblau (Art.-Nr. 150092)

Den voraussichtlichen Liefertermin im Bericht zum Lagerbestand haben wir auf den 1. August geändert. Wir hoffen, dass wir bis dahin die Freigabe erhalten und die Artikel wieder nach Europa geschickt haben.

Bereits mitgeteilte Informationen zu den Tinten

Klassische Nachfülltinten

Wir sind weiterhin dabei, die Nachfülltinten so rasch wie möglich umzuetikettieren und per Luftfracht nach Europa zu senden.

Im Laufe des vergangenen Jahres wurde unsere klassische Tinte von zwei verschiedenen Herstellern produziert. Da von einem der Lieferanten noch ein größerer Warenbestand vorrätig war, hatten wir die Sicherheitsdatenblätter zunächst dafür erstellt. Sämtliche dieser Etiketten wurden vom Zoll genehmigt. D. h., es handelt sich hierbei um die Ware, die wir gerade noch umetikettieren und nach Europa schicken.

Da der zweite Tintenhersteller eine andere Rezeptur verwendet, müssen wir eine separate Zollgenehmigung für diese Tinten anfragen. An den entsprechenden Sicherheitsdatenblättern (SDB) arbeiten wir bereits. Wir hoffen, die Freigabe dafür wesentlich schneller als für die zuerst geprüften Nachfülltinten zu erhalten, weil wir inzwischen mit den Anforderungen der Zollbehörde vertraut sind.

Wir haben noch viele Tintenfarben unseres früheren Lieferanten, die wir gerade vollständig für Europa umetikettieren. Allerdings können wir keine weitere Tinte mehr von diesem Lieferanten beziehen, da das Unternehmen nicht mehr besteht. Das bedeutet: Gehen uns Nachfülltinten aus, werden diese in Europa erst wieder erhältlich sein, wenn die neuen SDB genehmigt, neue Etiketten erstellt, freigegeben, gedruckt und auf den Produkten angebracht wurden. Wir halten Sie mit aktuellen Mitteilungen dazu weiterhin auf dem Laufenden.

Klassische Nachfülltinten in Sets

Wir konzentrieren uns zunächst auf die Bereitstellung von einzelnen Farben unserer Nachfülltinten und kümmern uns im Anschluss um die Sets mit den Farbkollektionen. Bis alle Sicherheitsdatenblätter für die Tinten genehmigt und die vom Zoll freigegebenen Produktetiketten auf allen Tintenfarben angebracht sind, werden die klassischen Nachfülltinten als Kollektionssets – Signalfarben (Art.-Nr. 147174), Neutralfarben (Art.-Nr. 147175), Prachtfarben (Art.-Nr. 147172) und Pastellfarben (Art.-Nr. 147173) – nur in begrenzter Menge vorrätig sein. Allerdings bleiben die Sets nachlieferbar.

Klassische Stempelkissen

Wir können weiterhin Stempelkissen versenden, die von unserem zweiten Tintenhersteller produziert wurden, da die Zollbehörden die Tinte in den Stempelkissen anders als die Nachfülltinten einstufen. Sämtliche klassischen Stempelkissen wurden freigegeben.“


NACHLIEFERUNG


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s