MONSTERALARM

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien durfte ich noch einen AWO-Workshop im Haus der Familie Stadtbergen halten. Das Motto hieß „Monster“ und da konnten wir uns so richtig austoben – sowohl die kleinen, als auch die großen Monster ;-)).

Alle Kinder bekamen natürlich „Monster-Goodies“ …

Wir haben Monster gebastelt – und die sahen so aus …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danach haben wir mit Instrumenten folgendes „nachgestellt“:

o ein hungriges Monster
o ein schleichendes Monster
o Lärm eines Monsters

Wir hatten auf jeden Fall monstermäßigen Spaß und es war wie immer ein toller Workshop.
Ich freue mich schon aufs nächste Mal, wenn es heißt:
„Basteln mit Kleinsten“.

QUAK

Seitdem Stampin‘ Up! das Froschset in der SAB-Aktion anbietet, bin ich mit dem „Froschvirus“ infiziert. Hier seht Ihr eine quakige Karte für meine Freundin Conny …

WORKSHOP AM SAMSTAG


Eigentlich wollte ich Euch schon am Freitag die tollen Strandhäuschen zeigen, die ich mit „maritimen“ Brausestäbachen gefüllt habe. Das Wetter der letzten Tage ging mir so auf den Geist, dass ich – zumindest im Geiste – verreiste (eigentlich müsste es bei den aktuellen Temperaturen „vereiste“ heißen – lach).

Strandhäuser
Die süßen Häuschen habe ich auf dem Blog von Ruth (https://time4paper.blogspot.com) 
entdeckt und als Goodie für meine Workshopgäste nachgebastelt.

Die kleine Tüte „Für Dich“ bekamen wir von einer Teilnehmerin geschenkt. Dank Dir Manu!

Der Samstagsworkshop fand diesmal in kleiner, aber feiner Runde bei mir zu Hause statt und war seeeeeeehhhhhhhr lustig. Außerdem konnten meine Teilnehmerinnen sich durch die neuen Sets probieren und es entstanden ganz individuelle Werke.

Dank Dir Conny, dass Du viele Momente dieses tollen Workshops eingefangen hast …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Und das waren einige Werke, die an diesem Abend entstanden sind …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danke, Ihr Lieben für diesen superschönen Abend!

SCHÖN, DASS DU DA BIST, BABY!

Vor einiger Zeit habe ich Euch schon ein Kinderzimmerbild mit diesem süßen Stempel- und Framelits-Set gezeigt. Jetzt habe ich noch eine Babykarte gestaltet. Ich liebe dieses Set einfach …

Der Stern wird dazu genutzt, dass mehrere Kolleginnen unterschreiben können. Da auch auf der Vorderseite kleine Sternchen gestempelt wurden, passt auch im Innenteil ein Stern ganz gut – zumal wir ja auch schon November haben ;-)).

 

 

 

WILLKOMMEN KLEINER ENGEL!

Phini konnte oder wollte nicht abwarten bis der errechnete Geburtstermin da war. Sie kam etwas zu früh auf die Welt und musste erst einmal einige Zeit in der Klinik verbringen.

Aber jetzt wurde Sie entlassen und wir wollten Sie natürlich gebührend „Willkommen“ heißen.


MARITIMES KINDERBILD

Matteo wechselt im nächsten Schuljahr in die 4. Klasse und wird wahrscheinlich eine neue Klassenlehrerin bekommen. Die bisherige Lehrerin fand er gut und ist auch ein bißchen traurig über den Wechsel. Zum Abschied bekam jedes Kind in seiner Klasse ein weißes Blatt Papier. Alle Papiere können individuell gestaltet werden und werden quasi als Klassenalbum am Donnerstag seiner Lehrerin überreicht.

Und das war Matteos Motiv …

Natürlich habe ich ihm ein bißchen beim Leuchtturm und bei den ausgestanzten und montierten Framelits geholfen, aber er hatte von der Bildgestaltung seeeeehr klare Vorstellungen, was aber bei einem Wassermann kein Wunder ist. Da muss eine Affinität zu maritimen Motiven gegeben sein ;-)). Und das Stempeln kann er ja mittlerweile ganz gut.

Ich finde, da kommt wirklich Sommerstimmung auf!