BACKEN MIT DEN KLEINSTEN

Letzten Freitag hatte ich im AWO Haus der Familie Stadtbergen meinen letzten Workshop in diesem Jahr, nämlich „Backen mit den Kleinsten“.

Der Kurs fand zum 2. Mal statt und hat wieder Spaß gemacht, obwohl die Teilnehmeranzahl fast den Rahmen gesprengt hätte und obwohl die „Grundreinigung“ der Küche nach dem Kurs wieder ein nicht unerheblicher Zeitaufwand war ;-))).

Hier sind einige Impressionen für Euch:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Nikoläuse waren ein kleines Goodie für die fleißigen Bäcker.

Ich hatte den Eindruck, dass eine nicht unerhebliche Menge an Teig schon während des Backens in den Mündern (bzw. Bäuchen) der kleinen Backkünstler verschwunden ist.

Einige Kursteilnehmer vertilgten die Plätzchen sofort nach dem Erkalten ;-)).

Advertisements

NEUER AWO-KURS

Jeden Monat veranstalte ich im AWO Haus der Familie Stadtbergen
einen Kurs „Basteln für die Kleinsten“ …

… und es sind oft noch Plätze verfügbar.
Solltet Ihr also Zeit und Lust haben, seid Ihr gerne eingeladen zu kommen.

Anmelden könnt Ihr Euch ganz unkompliziert direkt auf der Website vom Haus der Familie.

KASTANIENZEIT

Am Freitag durfte ich wieder einmal einen Workshop im AWO Haus der Familie veranstalten.

„Basten für die Kleinsten“ für 2-3 1/2 Jährige stand an diesem Tag unter dem Motto „Seid Ihr bereit? Es ist Kastanienzeit!“

Mir war am Anfang etwas unwohl, da ich nicht in meinem gewohnten Raum im 1. OG war, sondern im PEKIP-Zimmer, das ich nicht kannte und 8 Kinder mit Ihren Mamas und einem Papa angemeldet waren. Für das Alter zwischen 2 und 3,5 Jahren sind 8 Kinder schon eine große Gruppe und der Raum erschien mir als fast zu klein.


Im Nachgang war der Raum prima, da er eine gemütliche Atmosphäre ausstrahlte und es war ein Glück, dass wir vom Zimmer aus direkt in den Hof gehen konnten. Denn dort experimentierten wir mit langen, unterschiedlichen Röhren und beobachteten, wie und ob überhaupt die Kastanien durch diese Röhren rollten.

Vorher hatten wir im Zimmer schon ausprobiert, ob Kastanien hüpfen, ob sie rollen und wie weit sie rollen können und ob sie auch eine Kugelbahn hinabrollen – quasi als Ersatzmurmel.

Die Kinder waren super bei der Sache und es hat riesig Spaß gemacht.

Aber noch toller waren am Ende die gebastelten Kastanienmännchen, teilweise sogar mit Haustieren (Igel oder Hunde) – sensationell.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Als Abschiedsgeschenk erhielten alle kleinen Teilnehmer einen kleinen Herbstgruß.

Von kreativen Output war dies sicher einer meiner schönsten Workshops. Ich habe viele neue Inspirationen mitgenommen und freue mich schon aufs nächste Jahr und die Kastanienausbeute.

 

 

NÄCHSTE TERMINE

NÄCHSTER SAMMELBESTELLUNGSTERMIN

Die nächste Sammelbestellung findet am Montag, 01.10.2018 statt. Wer braucht noch Material?

So spart Ihr Euch das Porto und kommt rasch in den Genuss der tollen, neuen Produkte. Schickt mir einfach eine Mail bis 12:00 Uhr und ich bestelle gerne für Euch mit!

Wenn Ihr außerhalb der gen. Sammelbestellungstermine etwas bestellen möchtet, dann gebt mir einfach Bescheid. Es gehen immer wieder auch außerhalb dieser Termine Bestellungen ‚raus.

AKTUELLE KURSE

Workshop Weihnachten 1

Termin: Samstag, 29.09.2018

Uhrzeit: 14:30 Uhr bis ca. 16:30 Uhr / 17:00 Uhr

Ort: Pfarrzentrum

Einladung Conny + Ester

Hier sind fast schon alle Plätze vergeben, aber es gibt noch einen Workshop zum Thema Weihnachten, nämlich …


Workshop Weihnachten 2

Termin: Samstag, 20.10.2018

Uhrzeit: 14:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr / 16:30 Uhr

Ort: abhängig von der Teilnehmerzahl

An diesem Workshop können auch gerne Mutter-Tochter-Teams bzw. Mutter-Sohn-Teams teilnehmen.

 

Jeden Monat veranstalte ich außerdem im AWO Haus der Familie Stadtbergen
einen Kurs „Basteln für die Kleinsten“ …

… und es sind oft noch Plätze verfügbar.
Solltet Ihr also Zeit und Lust haben, seid Ihr gerne eingeladen zu kommen.

Anmelden könnt Ihr Euch ganz unkompliziert direkt auf der Website vom Haus der Familie.

 

 

footer_flowers

 

HERBSTZEIT = DRACHENZEIT

Am letzten Freitag durfte ich mit 4 kleinen Bastlern und Bastlerinnen sowie deren Mamas im AWO Haus der Familie Stadtbergen Fensterdrachen und Blättergirlanden basteln.

Die sehenswerten Ergebnisse seht Ihr hier …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es war auf jeden Fall ein toller Kurs und es hat richtig Spaß gemacht ;-)).

Und hier kommt noch die Anleitung für den Fensterdrachen …

Material

• Schwarzes Tonpapier
• Buntes Transparentpapier
• Tacker mit Miniklammern oder Flachkopfklammern/Musterbeutelklammern für „Versandtaschen“
• Flüssigkleber oder doppelseitiges Klebeband
• Papierschneider
• Bastelschere
• Farbkarton
• Lochstanzer
• Stempel oder mit Computer ausgedruckter Spruch bzw. kleines Bild
• Stanze oder runde Form
• Wolle/Juteband für Drachenschwanz

Maße

Breite der Tonpapierstreifen: 2 cm
Mittelsteg /vertikal: 1x 27 cm
Mittelsteg/horizontal: 1x 23 cm
Außenstege/unten: 2x 20 cm
Außenstege/oben: 2x 15 cm

Die Maße sind natürlich je nach Drachengröße variabel …

Alle Tonpapierstege mit 2 cm Breite auf dem Papierschneider aus einem Blatt Tonpapier schneiden, aufeinander legen und miteinander verbinden (klammern oder tackern), Tonpapier auf Drachen legen und mit Stift die Freiflächen umfahren (an Klebeflächenzugabe denken), Transparentpapier ausschneiden und aufkleben – evtl. die Klebeflächen auf der Rückseite mit schwarzem Tonpapier verdecken. Im unteren Bereich ein Loch für den Drachenschwanz stanzen und mittig ein „Dekoteil“ anbringen – hier kann man auch einen Schmuckstein aufkleben o.ä.

Viel Spaß beim Basteln!

Vielleicht sehen wir uns ja bei meinem nächsten Workshop wieder  …

Ich würde mich freuen!

 

 

LETZTER AWO WORKSHOP

Mein letzter Workshop im AWO Haus der Familie Stadtbergen hatte das Motto „Insekten“.

So begaben wir uns zu Beginn des Workshops auf Insektenjagd, fanden aber leider nur in der Hauptsache (Feuer-)Wanzen. Zum Glück hatte ich beim Spaziergang im Wald ein paar richtig dicke Mistkäfer gefunden, die dann auch im Workshop den Besitzer wechselten und ein neues (letztes) Zuhause fanden, denn die von mir mitgebrachten Käfer waren natürlich schon tot. Alle lebenden Insekten wurden natürlich auch nach der Betrachtung wieder in die Freiheit entlassen.

Im Hof malten wir mit Kreide auf den Boden und versuchten mit den beiden Keschern Schmetterling zu fangen. Witzigerweise fingen die Kinder mit den Keschern ein paar Äpfel, aber keine Schmetterlinge.

Danach bastelte jedes Kind mit seiner Mama ein paar große Schmetterlingsflügel, die dann auch nach Fertigstellung gleich probiert wurden. Sooooo schön, die kleinen Schmetterlinge ….

Schade, die nächsten Kurse „Basteln für die Kleinsten“ im Haus der Familie finden erst wieder im Herbst statt. Daher gab es für alle Teilnehmer noch ein kleines „Feriengoodie“ – eine gesunde Nascherei und eine kleine Tüte mit Miniseifen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich freue mich schon darauf, nach den Ferien das ein oder andere große und kleine  mir bekannte Gesicht wieder zu sehen ;-))).

Schöne Ferien!

AWO WORKSHOP

Letzte Woche hatte ich wieder einmal einen Workshop bei der AWO im Haus der Familie Stadtbergen. Mein „Basteln für die Kleinsten“ sollte dieses Mal im Freien stattfinden und wir wollten so richtig mit Wasser pritscheln. Wäre super gewesen, wenn es nicht genau an diesem Tag kalt und windig gewesen wäre. Also verlegte ich die „Wasserwelt“ kurzerhand ins Gebäude und baute kurzerhand eine „Indoor Poolparty“ auf, aber seht selbst …

Es war so nett – die Kinder kamen zur Tür herein, sahen den kleinen Pool und hatten sofort glänzende Augen. Einige wollten sofort ins Wasser ;-)), was sie später nachholten.

Hier seht Ihr meinen Materialtisch …


… mit meinem praktischen Twerx-Koffer. Die Heißklebepistole half uns später beim Boote bauen.

Natürlich hatten wir für den Schiffsbau – bzw. für die Segel – einen maritimen Stoff und ein „Fischernetz“. Die kleinen, bunten Plastikboote waren für meine jungen Gäste bestimmt und warteten darauf, Ihre Schiffstaufe im Pool zu bekommen.

Als Stärkung gab es supersüße Wassermelonen und frische Erdbeeren.


So schmeckte der Kurs richtig nach Sonne und Sommer und es machte gar nichts aus, dass wir nicht nach Draußen gingen.

Auf den Basteltischen gab es für die Teilnehmer kleine, maritime Boxen mit Frigeobrause und einem (von mir selbst gegossenen) Betonfisch. Jede Box war mit Namen personalisiert.

Und das war unsere Schiffsflotte, die nach dem Basteln gleich im Pool getestet wurde …

Wie immer war es ein toller Workshop mit sehr aufmerksamen und „bastelwütigen“ Kinder-Mama-Kombis. Es hat viel Spaß gemacht. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Kurs.