AB 40 WIRD’S FLORAL

Die Headline sorgte für manchen Lacher, denn die Gastgeberinnen Ester & Conny (beide Anhänger klarer, moderner Bastelarbeiten), stellten bei diesem Workshop nüchtern fest: „Ab 40 wird’s floral.“

Daher stand dieser Workshop auch unter dem blumigen Thema „Magnolienblüte“. Ich habe mich in dieses Set verliebt, denn Ihr werdet später noch sehen, dass man damit nicht nur Magnolienblüten bauen kann, sondern auch Seerosen und die traumhaft duftenden Frangipaniblüten.

Ab dem morgigen Tag gibt es nicht nur den neuen Stampin‘ Up!-Jahreskatalog, es gibt auch die neuen In Colors 2019-2020.
Wer mich kennt, weiß, dass wir einen Labrador namens Caspar haben. Daher gab es in diesem Jahr kleine Farbkärtchen in Form eines Labradors ..


Ihr seht von links nach rechts die neuen Farben „Rauchblau“, „Pfauengrün“, „Ziegelrot“, „Flieder“ und „Rokokorosa“.

Ester & Conny waren wie immer die perfekten Gastgeberinnen. So schmückten sie z.B. den Eingang zum Workshopraum …


… bastelten superschöne GastgeberGoodies mit einer praktischen Handcreme als Inhalt …

… dekorierten den Raum liebevoll …

… und überraschten mich mit einer leckeren Erdbeerorte mit der magischen Zahl 7. Wir basteln jetzt 7 Jahre miteinander. Wow – wie schnell doch die Zeit vergeht.

Ich sorgte für die Tischdeko und verwandelte die Magnolienblüten in Seerosen …

Mich hatte die Seerose an Frangipaniblüten erinnert. Man könnte sie auch prima abwandeln … zumindest die kleinen Blütenblätter …

Aber auch wir bekamen Geschenke. Mein Teammitglied Dorothea schenkte mir eine selbstgenähte und selbstbestickte Tasche mit den raren Schneidklingen darin.

Ganz lieben Dank Dorothea. Was für eine Arbeit! Ich werde sie in Ehren halten!

Und auch Dir lieben Dank, Manu – für die leckere Grillsauce:

Ester – leider habe ich vergessen, die leckere Erdbeermarmelade zu fotografieren und auch Deine Pralinen – liebe Andrea – sind mir irgendwie im Gewusel nicht unter die Linse gekommen. Entschuldigt bitte.

Und hier seht Ihr die fertigen Ziehkarten, die wir in Kirschblüte, Blütenrosa und Lindgrün gefertigt haben – evtl. auch unter Zugabe von etwas Farngrün ,-)).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie immer wurde lustig geschwätzt, herrschte zwischendrin auch einmal meditative Stille, es wurde gestempelt, gestanzt und es wurden wunderschöne, individuelle Werke kreiert.

Nach den tollen Karten haben wir noch kleine Verpackungen gewerkelt. Und hier konnte nach Lust & Laune embossed werden …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich freue mich immer so, Euch alle zu sehen. Der Workshop hat viel Spaß gemacht. Es sind traumhaft schöne Werke entstanden, die mehr Lust auf die neuen Produkte von Stampin‘ Up! machen. Danke, dass Ihr mit mir gebastelt habt. Mittlerweile im 7. Jahr.
Jetzt werde ich doch glatt etwas melancholisch ;-)). Sollte ich 10 Jahre Stampin‘ Up! vollmachen, dann gibt es für alle Kundinnen eine Party – versprochen!

Conny – Dir zum Schluß nochmals ganz lieben Dank, dass Du immer eine Kamera dabeihast – das hat schon manchen Blogbeitrag gerettet ;-)).

 

WORKSHOP AM SAMSTAG

Bei wundervollem Wetter hatte Gastgeberin Jaqueline zum Workshop eingeladen und es kamen 6 Teilnehmerinnen in blendender Laune. Eines vorweg: Es war ein durchaus ambitionierter Workshop, denn es sollten 3 Projekte gebastelt werden: 2 Karten und eine Verpackung. Um 14:15 Uhr baute ich meine Materialien auf  und nahm das Wohnzimmer in Besitz, um 14:30 Uhr kamen die ersten Gäste und gegen 18:45 Uhr verließ ich die Party. Jaqueline verwöhnte uns mit einer sensationellen (selbstgebackenen !) Torte und es entstanden superschöne Werke. Es war ein sehr entspannter und schöner Nachmittag in einer sehr geselligen Runde ;-)).

Aber seht selbst …

  1. PROJEKT „GÄNSEBLÜMCHEN“
    Meine Gastgeberin hatte sich als Vorlage eine Karte meiner Demokollegin Alexandra Pilzweger ausgesucht. Alexandra hat nicht nur ein tolles Layout Ihres Blogs, Sie bastelt auch wunderschöne Werke aus Papier. Und hier seht Ihr die Vorlage, die gewerkelt werden sollte:

    Anfänglich dachte ich mir „o.k. eine Karte mit Blümchen – nett, aber mehr auch nicht“. Aber als ich dann anfing zu werkeln, hatte ich so viele Ideen, der Karte auch meine Handschrift zu verleihen, dass ich für den Workshop (quasi als Inspiration) 4 Karten bastelte – jeweils mit unterschiedlichen Hintergründen und kleinen, abweichenden Details. Und am Ende hatte die Gänseblümchenstanze mein Herz erobert ;-)).

    Diese Diashow benötigt JavaScript.

    Und hier seht Ihr die Ergebnisse der Partygäste:

    Jede Karte trägt eine andere Handschrift und sieht wunderschön aus.

  2. ROJEKT „SCHWEINEKARTE“Bei meiner Ideensammlung stolperte ich im Internet über die Karte meiner Demokollegin Sigrid Joch .
    So eine ähnliche Karte wollte ich werkeln. Und heraus kamen 2 Entwürfe, die ich auf der Stempelparty präsentierte …

    So jetzt haben wir das Malheur … mmh – irgendwie habe ich gar kein Foto meiner 2. Vorlage (kommt nachträglich ;-)).

    Und hier seht Ihr die Ergebnisse des Nachmittags:

    Diese Diashow benötigt JavaScript.

  3. PROJEKT „FENSTERBOX“Nachdem ich wußte, dass wir allein mit den Karten gut zu tun haben werden, wählte ich für die Verpackung eine Fensterschachtel, die relativ einfach mit Framelits und BigShot ausgestanzt war. Diese Box konnten die Teilnehmerinnen entweder passend zur Gänseblümchenkarte oder zur Schweinekarte gestalten. Aber seht selbst:

    Wenn Ihr eine der Boxen ganz genau anseht, dann entdeckt Ihr vielleicht die zusätzlich montierten Flügelchen, die dem Schwein eine sehr lebendige Ausstrahlung verleihen ;-)).

    Was soll ich sagen, sensationelle Ergebnisse mit tollen Teilnehmerinnen und einer super Gastgeberin – natürlich an einem wunderschönen Tag. Was will man mehr ;-)).