HERBST-/WINTERKATALOG

Diese Diashow benötigt JavaScript.

20170614_Holiday17_de-DE

Herbst-/Winterkatalog

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

NACHLESE

Puh – warum schaffe ich es nicht einmal, vor Weihnachten wirklich eine besinnliche Zeit zu erleben. Es ist so stressig im Moment, dass ich gar keine Bilder mehr auf den Blog laden konnte. Aber heute … gibt es wieder „News“ für Euch ;-)).

Hier seht Ihr z.B. meine weihnachtliche Wohnungsdekoration …
… wenigstens strahlt sie Besinnlichkeit aus.

deko-01 deko-02 deko-03 deko-04 deko-05

Manche Demokollegin wird beim Anblick der Fotos vielleicht die Nase rümpfen, aber ich war so froh, dass ich bei Tchibo die wunderschönen Adventshäuser entdeckt habe. Hier stimmt einfach alles: Die Farbe, die Größe und das Aussehen. Und dieser Adventskalender benötigt keine Bastelvorlaufzeit von über einer Woche. Einfach falten, liebevoll befüllen und fertig. Traumhaft! Mein Perfektionismus weicht so kurz vor dem Fest meistens dem Pragmatismus ;-).

Wenn man vor Weihnachten so viel gebastelt hat wie ich, kann man einfach keine Weihnachtsbastelsachen mehr sehen und Ihr werdet lachen, aber ich habe heute die ersten Ostersachen bestellt. Ich verkaufe am 08. April auf einem Ostermarkt im Abraxas in Augsburg und will diesen Markt „stressfrei“ wuppen. Von daher werde ich sofort nach Weihnachten mit dem Osterbasteln beginnen ;-)) – lach.

Ach ja – und dann haben wir ja auch noch die SAB-Zeit demnächst. Ich habe dafür sooooooo schöne Sachen bestellt. Aber die gibt es erst nach Weihnachten zu sehen.
Sonst wird für mich der Stress einfach zu groß.

Aber jetzt stelle ich Euch erst einmal meine gebastelten Weihnachtswerke vor.

Ich habe für einen schönen Weihnachtsstrauß die nachfolgenden Anhänger gebastelt:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nachfolgend seht Ihr weihnachtliche Backmischungen, die ich harmonisch mit meinen vorhandenen Stempeln und Stanzen „aufpimpen“ konnte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aber das war natürlich noch nicht alles. Zu Weihnachten gehört immer die gute alte „Ziehschoki“ …

ziehschoki-lila

schoki-in-lila-zierschoki ziehschoki-lila-hinten ziehschoki

… und die guten alten „Pillowboxen“ ganz „modern“ befüllt 😉

Gebastelt habe ich auch Matchboxen mit einem „Smarties-Adventskalender“.

matchboxen matchbox-offen matchbox-detail

Und kleine Täschchen, denn davon kann man (neben Schuhen) ja nie genug haben …

taschen taschen-detail

Den diesjährigen Style meiner Weihnachtskarten kenn Ihr ja schon …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Aber das ist meine ultimative Lieblings-Weihnachtskarte ;-).

schlittenkinder schlittenkinder-innen

Ach ja – da waren ja noch die Weihnachtskekse und die Schlüsselanhänger …
dankeschoenkekse

 

 

HERBSTIMPRESSIONEN

Die letzten sommerlichen Tage muss man im Freien genießen und Sonnenstrahlen sammeln – wie Frederick die Maus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Herbst
(Wilhelm Busch)

Der schöne Sommer ging von hinnen,
der Herbst, der reiche, zog ins Land.
Nun weben all die guten Spinnen
so manches feines Festgewand.

Sie weben zu des Tages Feier
mit kunstgeübten Hinterbein
ganz allerliebste Elfenschleier
als Schmuck für Wiese, Flur und Hain.

Ja, tausend Silberfäden geben
dem Winde sie zum leichten Spiel,
die ziehen sanft dahin und schweben
ans unbewusst bestimmte Ziel.

Sie ziehen in das Wunderländchen,
wo Liebe scheu im Anbeginn
und leis verknüpft ein zartes Bändchen
den Schäfer mit der Schäferin.

 

 

 

 

 

NÄHPROJEKT

Einige von Euch haben mitverfolgt, dass ich kürzlich einen Einsteiger-Nähkurs besucht habe und dort eine Taschentüchertasche (TaTüTa 😉 genäht habe. Danach hatte ich vor, einen Rock zu nähen. Das erschien mir aber dann doch etwas zu ambitioniert, so dass ich erst einmal beschloss, mehr an meiner Maschine zu „üben“, bevor ich mich an den wunderschönen Stoff traue. Noch sind die Nähte nicht gleichmäßig oder gerade und ab und an will der Faden nicht so, wie ich es gerne hätte ;-)).

Gestern hatte ich den absoluten „Nährappel“. Morgens fuhr ich zu „Der Stoff“ in Augsburg und was soll ich Euch sagen. Schlimmer als ein Schuhgeschäft (haha). Eine riesige Auswahl an wunderschönen Stoffen, Bändern und anderen Nähmaterialien versetzen mich fast in einen Rauschzustand.

Zuhause legte ich mir erst einmal einen Ideen- und Anleitungsordner an. Danach schnitt ich mir aus Verpackungskarton Schablonen zurecht, mit den Projekten, die ich in nächsten Zeit umsetzten will.

Heute zeige ich Euch mein 1. „richtiges“ Nähprojekt, ein Schiff. Es ist noch nicht „perfekt“ geworden, aber was soll ich sagen. Ich bin natürlich stolz wie Bolle, auf mein erstes, selbst genähtes Dekoteil. Bei der Umsetzung hat mir der Blog von Irina geholfen.

Boot 01

Boot 03

Das Band mit den beiden Krokodilen finde ich super.

Boot 02

Jetzt sehe ich es – auf dem Foto oben ist ein Fussel mit auf dem Bild (aaahhhh) – das ist kein Nähfehler ;-))).