NÄHPROJEKT

Einige von Euch haben mitverfolgt, dass ich kürzlich einen Einsteiger-Nähkurs besucht habe und dort eine Taschentüchertasche (TaTüTa 😉 genäht habe. Danach hatte ich vor, einen Rock zu nähen. Das erschien mir aber dann doch etwas zu ambitioniert, so dass ich erst einmal beschloss, mehr an meiner Maschine zu „üben“, bevor ich mich an den wunderschönen Stoff traue. Noch sind die Nähte nicht gleichmäßig oder gerade und ab und an will der Faden nicht so, wie ich es gerne hätte ;-)).

Gestern hatte ich den absoluten „Nährappel“. Morgens fuhr ich zu „Der Stoff“ in Augsburg und was soll ich Euch sagen. Schlimmer als ein Schuhgeschäft (haha). Eine riesige Auswahl an wunderschönen Stoffen, Bändern und anderen Nähmaterialien versetzen mich fast in einen Rauschzustand.

Zuhause legte ich mir erst einmal einen Ideen- und Anleitungsordner an. Danach schnitt ich mir aus Verpackungskarton Schablonen zurecht, mit den Projekten, die ich in nächsten Zeit umsetzten will.

Heute zeige ich Euch mein 1. „richtiges“ Nähprojekt, ein Schiff. Es ist noch nicht „perfekt“ geworden, aber was soll ich sagen. Ich bin natürlich stolz wie Bolle, auf mein erstes, selbst genähtes Dekoteil. Bei der Umsetzung hat mir der Blog von Irina geholfen.

Boot 01

Boot 03

Das Band mit den beiden Krokodilen finde ich super.

Boot 02

Jetzt sehe ich es – auf dem Foto oben ist ein Fussel mit auf dem Bild (aaahhhh) – das ist kein Nähfehler ;-))).